decsdanlenetfifrelhuislvltnoplptruessv
Oberpastorin Käßmann in Bühnenaktion
 
 
MARGOT KÄSSMANN - DIE
IRRE BIBEL-POPULISTIN
 
Der Christianismus ist ein Virus
der gesundes Denken lähmt,
so dass der befallene Mensch
sich bald keines Irrsinns schämt.
 
Seine Predigt ist der Wahnsinn,
aus des Orients Siedeküchen,
aus erhitzter Wüsten-Dünste
Trugvisionen -, fürchterlichen.
 
Wer den irren Trugschluss meint,
es gäb‘ nur einen Gott der Welt,
ist für jede weitere Torheit
schon allerbestens aufgestellt.
 
Vielschichtig sind Kosmoskräfte,
vielfarbig ist der Völker Geist;
ohne weise Einsicht bleibt der
welcher nur das Eine preist.
 
Wer für den Widersinn gewonnen,
Natur-Gesetze auch verlacht,
der löscht kausales Denkvermögen
und verfällt der Märchen Macht.
 
Christen glauben Christ-Legenden,
die wissen nichts vom Vaterland,
sie doktrinieren Volksverächter,
in volksfeindlicher Kirchen Hand.
 
Man ist deutsch oder ist anders,
man steht zu sich oder dem Feind,
wer sich konsequent entscheidet,
merkt, dass man nicht beides eint.
 
Kein Christ kann sich wirklich lieben,
er liebt nur seinen Wahn allein,
drum darf er sein Volk nicht achten,
und pinkelt selber sich ans Bein.
                         
Dass das wirklich auch geschieht,
man bei Pastorin Käßmann sieht !

 

Frau Käßmanns Käse:
„Jeder Deutsche mit deutschen Eltern ist ein Nazi !“
 
27. Mai 2017 - Margot Käßmann ist wirklich nicht mehr bei Sinnen, beim Kirchentag hat sie etwas rausgehauen, dass an Dummheit (oder Deutschenhass) nicht mehr zu übertreffen ist. Das „Neue Deutschland“ schreibt: „Die Reformationsbotschafterin Margot Käßmann hat in einer Bibelarbeit auf dem Kirchentag in Berlin die AfD angegriffen. Die Forderung der rechtspopulistischen Partei nach einer höheren Geburtenrate der „einheimischen« Bevölkerung entspreche dem „kleinen Arierparagrafen der Nationalsozialisten“, sagte Käßmann am Donnerstagmorgen. „Zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern: ‚Da weiß man, woher der braune Wind wirklich weht’, kritisierte die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) unter tosendem Beifall…“ Was für ein gewaltiger „Generalverdacht“ ! Der Gag dabei ist, dass man sie ab sofort auch als ,Nazischlampe' bezeichnen dürfte, denn Margot Käßmann wurde als jüngste von drei Töchtern einer Krankenschwester und des Kraftfahrzeugmechanikers Robert Schulze geboren. Also auch ein Deutscher, der mit Sicherheit ebenfalls deutsche Vorfahren hatte. …“
 
.o.o.o.
 

Offener Brief

zur Aussage von Frau Prof. Dr. Käsmann: »Zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern: ‚Da weiß man, woher der braune Wind wirklich weht’«.

 

Sehr geehrte Frau Professor,                                                                                        30.11.2017
 
wenn Sie in http://www.journalistenwatch.com/2017/05/27/margot-kaessmann-jeder-deutsche-mit-deutschen-eltern-ist-ein-nazi/als "nicht mehr bei Sinnen" gekennzeichnet werden, ist das eine Auffassung, die ich ohne Einschränkung teile.
 
Das tue ich nicht aus irgendeinem Gefühl oder aus dem hohlen Bauch heraus, sondern weil es wissenschaftlich von Prof. Dr. jur. Konrad Löw anders bewiesen worden ist. Dabei ist dieser Beweis durch alle Gerichtsinstanzen hindurch gegangen und letztlich vom Bundesverfassungsgericht nach 6-jähriger Prozessdauer mit einstimmigem Beschluss so bestätigt worden.
 
Ich kopiere Ihnen hier mal hinein, was er auf S. 85 seines Buches: "Adenauer hatte recht" geschrieben hat:
"…Eine Schuldvermutung im juristischen Sinne oder auch nur ein strafrechtlicher „Anfangsverdacht“ bestand gegen die große Masse der Deutschen nicht und die Untersuchten konnten sich dabei voll entlasten. In der amerikanischen Besatzungszone kam es bei 950.000 vor den Spruchkammern verhandelten Fällen nur in drei Prozent zu einer Einstufung in die Kategorien der Hauptschuldigen oder der Belasteten. Bezogen auf alle Einwohner dieser Zone, etwas über 17 Millionen, sind das wenige Promille. Die anderen „Verantwortlichen“ dieser Art blieben ohne nachgewiesene Belastung..."
 
Wenn Sie also Anderes behaupten wollen, müssten Sie zuerst mal einen Beweis führen, der denjenigen, den Prof. Dr. Löw geführt hat, aushebelt.
 
Ich kann Ihnen voraussagen: Es wird Ihnen nicht gelingen.
 
Wenn Sie als einen derartigen Unsinn behaupten, wie Sie das getan haben: Wer sollte Sie dann noch ernst nehmen ?
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Karin Zimmermann
Am Hang 19
53819 Neunkirchen-Seelscheid
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Pin It
Joomla Template by Joomla51.com