„U N I C E F“ - ein Irren-Spektakel

 
 
 
Welche Heuchelei der Pseudomoralisten !
Wer setzt sich für die Rettung deutscher Kinderleben ein,
wo hierzulande in jeder Sekunde ein ungeborenes Babyleben abgetrieben wird ? 
 
„U N I C E F“ - ein Irren-Spektakel
 
„Jede Sekunde stirbt ein Kind !“
Wurden wir für die Wahrheit blind ?
Gestorben wird, das ist wohl wahr,
doch nicht in Asien-Afrika !
 
Es gibt die Firma „U N I C E F“,
mit ihrem Humanitäts-Gekläff,
die presst mit Tränendrüsen-Druck
Milliarden Spenden, ruckizuck.
 
Ein jeder pflegt sein gutes Herz,
er liebt Gewinn aus dem Kommerz
und dass er ihn genießen kann,
will er auch geben dann und wann.
 
Das Spenden für die Negerlein,
zu lindern deren Hunger-Pein,
ist lang‘ in Deutschland Tradition,
so machte es Ur-Oma schon.
 
Der kleine Mohr schaut ach so nett,
wenn er dazu noch Hunger hätt‘,
dann gehen die Geldbeutel auf,
für den „Gutes-Gewissen“-Kauf.
 
Und wegen diesem Luxus-Gut
klopft heut' schon die Migranten-Flut
an Deutschlands und Europas Tor,
bedrohlich laut wie nie zuvor.
 
Die Mohren-Zahl ist explodiert,
kaum einer hungert und erfriert.
Dort ist bedürftig mancher Bauch
wie der von deutschen Bettlern auch.
 
Die Afros wachsen Jahr für Jahr,
um die Gesamtzahl Deutscher gar.
Die deutschen Babys treibt man ab,
sinken millionenfach ins Grab.
 
In jeder Sekunde stirbt ein Kind,
hier, wo wir in Deutschland sind !
Durch Verhütungs-Pillen und Abort
wirft Deutschland seine Zukunft fort.
 
Darum ist „U N I C E F“ für mich
ein Sumpflicht, also ein Irrwisch -,
den Schwindelfirmen eben gleich,
betrügerisch wie einfallsreich.
 
Wen deutsches Sterben nicht berührt,
zum Spenden Leute doch verführt,
dass anderswo kein Kindlein stirbt,
bewirkt, dass Deutschland ganz verdirbt.
 
Was steht nur „U N I C E F“ im Sinn,
wo soll‘n Milliarden Mohren hin ?
Millionen scheint Afrika zu klein,
drum woll‘n die nach Europa rein.
 
Teuflisch-paradoxe Werbung einer Wahnsinns-Vereinigung >>
 
Innerhalb eines Jahres wuchs die Bevölkerung Afrikas um rund 83 Millionen Menschen, in etwa die Einwohnerzahl des heutigen kleinen Nachkriegs-Deutschlands. Prognosen zufolge ist das bedrohliche Bevölkerungswachstum Afrikas in Zukunft besonders groß. Bis 2050 wird sich die Zahl der Schwarzafrikaner von derzeit 1,26 auf ca. 2,53 Milliarden verdoppeln. Hunderte Millionen wollen auswandern, obwohl Afrika ein extrem reicher Kontinent ist. Die Überschuss-Menschen wollen vornehmlich nach Europa bzw. ins Traumland Deutschland gelangen, wo Selbstschutz-Rassismus verpönt ist und eine zeitlich unbegrenzte solide Rundumversorgung - auch ohne dementsprechende Integrations- und Arbeitsleistungen - garantiert werden. Nichts weniger als hirnrissig, unverantwortlich, insofern amoralisch gegenüber der übrigen Weltbevölkerung, ist es, gegen die Kindersterblichkeit eines Kontinentes anzugehen, der einen nicht zu bewältigenden und immer bedrohlicher werdender Menschenüberschuss hervorquellen lässt, der nüchtern besehen, mit den gesegneten Gütern dieses gigantisch großen Lebensraumes nichts gescheites anzufangen weiß.
Pin It