WER SPINNT HIER MEHR ?

WER SPINNT HIER MEHR ?
 
Mit Asterix-Sprüchen Spaß gewinnen -,
der meinte nur: „Die Römer spinnen !“
Doch heut’ erlebt man noch mehr Ulk,
mit deutschem Prominenten-Pulk.

Dem Irrsinns-Gipfel steht nie fern,
die linksverdrehte Zeitung „STERN“;
die bracht’ ein volles Jahr danach,
was Rainer Brüderle mal sprach.

Es sprach’s zur Laura Himmelreich -
ihr Busen prangte prall und weich -:
„Was Sie im Kleide fast verhüllen,
das könnte auch ein Dirndl füllen !“


Der Satz war niemals eine Sünde,
doch ihn zu nennen, gab es Gründe,
man wollt’ Herrn Brüderle veräffen,
im Schachzug einen Gegner treffen.

So wurde spät vom Zaun gebrochen,
ob einer ungut sich versprochen,
ob’s jetzt schon als Sexismus gilt,
wenn einem Herrn ein Lob entquillt.

Ein Schelm wer Übles dabei denkt,
wenn Mann verehrten Damen schenkt,
ein echt empfundenes Kompliment,
aus Männermunde, ungehemmt !

Ob Männer werben -, oder nicht,
seh’n sie der Schönheit ins Gesicht,
sind sie vom Frauen-Reiz ergriffen,
wird gern gelobt, auch mal gepfiffen.

Und Frauen die das wahrhaft stört,
die meinen, dass sich’s nicht gehört,
die sollten sich auch danach richten,
die hätten dann gewisse Pflichten:

Weg mit Bräunungscreme und Tusche !
Warum dann Parfüm und Dusche ?
Keine High-Heels, Hauteng-Hosen,
kurze Röckchen, Blick-Hypnosen !

Brustimplantate, Push-up-Höschen,
Fettabsaugung, Mieder-Schößchen,
auch Netzstrumpfhosen sind passé,
und jedenfalls das Dekolleté.

Nicht Dauerwell’, kein blondes Gift,
kein Ohrgehäng’, kein Lippenstift -;
und sind die Blusen-Knöpfe zu,
dann haben Frauen meistens Ruh’.

So soll'n sich diese Frau'n entwaffnen,
ihren schlichten, wohlbeschaffnen,
entschmückten Leib uns offerieren
und nicht auf Komplimente gieren !
 
Ex-FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle hat sich nun doch noch zur Sexismus-Debatte geäußert, die seine Äußerungen gegenüber einer Journalistin ausgelöst hatten. Im "Handelsblatt" beklagt sich Brüderle darüber, dass die Medien ihn und die FDP "erledigen" wollten.
Pin It